Blutflecken entfernen

Blutflecken entfernen

Blutflecken entfernen – ausführliche Tipps & Hausmittel

Im Alltag passiert es schneller, als einem lieb ist: Sie stoßen sich irgendwo oder verletzen sich bei der Arbeit. Dabei kommt nicht selten Kleidung mit Blut in Berührung, was Blutflecken zur Folge hat. Auch Schuhe, Teppiche, Matratzen und Tapeten können mit Blut verschmiert werden.

Doch wie bekommt man Blutflecken raus, wenn sie noch frisch oder gar getrocknet sind? In diesem Ratgeber geben wir Ihnen wichtige Tipps und Tricks. Zusätzlich stellen wir passende Hilfsmittel vor, um Blutflecken entfernen zu können.

Wichtige Regel zum Blutfleck entfernen

Möchten Sie Blut entfernen gilt: Je frischer der Fleck, desto schneller und einfacher lässt er sich entfernen. Ist der Blutfleck gerade erst in das Hemd oder auf den Teppich gekommen, können Sie ihn restlos mit kaltem Wasser ausspülen.

Doch leider ist das nicht immer der Fall. Wer unterwegs ist, hat oftmals kein kaltes Wasser zur Hand. Oder aber, man bemerkt die Verletzung und den damit verbundenen Blutfleck erst einige Stunden später. In diesem Falle gerinnt der Eiweißanteil im Blut und geht eine feste Bindung mit dem Stoff ein.

Wie entfernt man Blutflecken?

Im Folgenden einige grundlegende Tipps, mit denen Sie Blutflecken entfernen:

  • Um frische Blutflecken zu entfernen, werden diese ausgewaschen. Zum Blut auswaschen verwenden Sie bitte kein warmes oder heißes Wasser! Blutflecken lassen sich am besten mit kaltem, klaren Wasser ausspülen. Gerade wenn es frisch ist, wird es auf diesem Wege restlos aus dem Gewebe entfernt.
  • Einfach die Kleidung mit dem Fleck unter den kalten Wasserhahn halten. Haben Sie ein größeres Kleidungsstück, legen Sie es in die Badewanne und halten den Brausekopf darüber.
  • Ein etwas höherer Wasserdruck sorgt dafür, dass das Blut restlos aus dem Gewebe entfernt wird.
  • Möchten Sie Blut aus Kleidung entfernen, haben aber keine Zeit? Lassen Sie kaltes Wasser in das Handwaschbecken, die Duschwanne oder in eine Schüssel ein. Legen Sie das Kleidungsstück hinein. Haben Sie später Zeit, spülen Sie den Fleck anschließend noch einmal heraus.
  • Waren Sie mit dem Blutflecken auswaschen erfolgreich, ist alles gut gelaufen. Jetzt waschen Sie das Kleidungsstück noch einmal wie gewohnt in der Waschmaschine, um auch die kleinsten fast unsichtbaren Partikel restlos zu entfernen.

Wie entfernt man eingetrocknete Blutflecken?

Möchten Sie alte Blutflecken entfernen, sieht die Sache allerdings etwas anders aus. Denn diese können ziemlich hartnäckig sein. Auch hier kommt wieder das kalte Wasser ins Spiel. Es ist unabdingbar um die alten, eingetrockneten Blutflecken zunächst zu lösen.

Waschbare Stoffe

  1. Geben Sie bei einem kleinen Fleck kaltes Wasser mit Waschpulver in eine Schüssel. Für etwa 2 Liter Wasser reicht 1 Esslöffel Waschpulver aus.
  2. Nehmen Sie das Kleidungsstück und tauchen Sie die Stelle mit dem Blutfleck in das Wasser ein.
  3. Reiben Sie mit dem Finger ein wenig über den Blutfleck, um Wasserlösung und Stofffaser zu verbinden.
  4. Warten Sie etwa 1 Stunde ab, bis alles eingeweicht ist. Anschließend mit kaltem Wasser nachspülen und in der Waschmaschine wie gehabt durchwaschen.
  5. Bei größeren Blutflecken einfach die Wasser- und Waschpulvermenge erhöhen.

Nicht waschbare Stoffe

  1. Möchten Sie eingetrocknete Blutflecken entfernen, ist dies auch bei nicht waschbaren Stoffen möglich. Dazu rühren Sie Wasser und Waschpulver zu einem Brei zusammen. Dieser muss zähflüssig sein.
  2. Anschließend nehmen Sie den Brei und verstreichen ihn auf dem Blutfleck. Danach warten Sie etwa 1 Stunde, bis alles ordentlich eingewirkt ist.
  3. Nehmen Sie ein Papier von der Küchenrolle, um die Paste von der Stelle abzuwischen.
  4. Kaltes, klares Wasser in eine Sprühflasche füllen und auf den Blutfleck sprühen.
  5. Anschließend mit einem Baumwolltuch über die Stelle tupfen, um alles zu entfernen.
  6. Wiederholen Sie den Vorgang mehrere Male, bis keine Blutspuren mehr am Papier der Küchenrolle zu sehen sind.

Tipp: Die oben genannten Methoden funktionieren übrigens auch, wenn Sie gewaschene Blutflecken entfernen möchten.

Wie bekommt man Blut aus der Kleidung?

Möchten Sie Blut aus Kleidern entfernen, sollten Sie sich zunächst über den Stoff erkundigen. Zudem ist wichtig zu wissen, ob der Blutfleck frisch oder bereits getrocknet ist.

Frisches Blut entfernen Sie am besten mit kaltem Wasser. Spülen Sie die Stelle mit dem Blutfleck ordentlich durch, bis nichts mehr zu sehen ist.

Weitere Tipps für frische Blutflecken:

  • Erhöhen Sie ruhig den Wasserdruck, um das Blut vernünftig aus dem Stoff zu lösen.
  • Haben Sie gerade keine Zeit, weichen Sie den Blutfleck vorher ein. Dazu legen Sie den Blutfleck in eine Wasserschale, um ein Austrocknen zu verhindern. Reiben Sie anschließend ein wenig mit den Fingern über die Stelle, damit sich das Wasser mit der Faser verbindet.
  • Sie haben gerade einen frischen Blutfleck entdeckt, aber keinen Wasserhahn in der Nähe? In diesem Falle funktioniert auch Mineralwasser. Die Kohlensäure trägt zusätzlich dazu bei, Blut aus dem Stoff zu lösen.
  • Auch wenn der Fleck vollständig entfernt wurde, waschen Sie das Kleidungsstück bitte dennoch in der Waschmaschine durch.

Das Blut ist nicht mehr frisch, sondern bereits getrocknet? Im oberen Abschnitt unter „Wie entfernt man eingetrocknete Blutflecken?“ erfahren Sie, wie Sie getrocknete Blutflecken entfernen.

Wie bekommt man Blut aus der Matratze?

Blutflecken aus einer Matratze entfernen kann sich als recht schwierig erweisen. Besonders dann, wenn der Blutfleck getrocknet ist. Im Folgenden werden zwei Methoden Schritt für Schritt erklärt:

Frische Blutflecken aus einer Matratze entfernen

  1. Nehmen Sie eine Sprühflasche oder einen nassen Lappen, um kaltes, klares Wasser auf den Fleck aufzutragen.
  2. Lassen Sie dabei immer nur ein wenig Wasser auf den Fleck laufen. Verhindern Sie, dass mehr Wasser als notwendig in die Matratze eindringt.
  3. Liegt auf dem Blutfleck ein Wasserfilm, nehmen Sie sich ein trockenes Baumwolltuch. Damit tupfen Sie leicht über den Fleck, damit das Tuch das Blut aufnimmt.
  4. Wiederholen Sie den kompletten Vorgang mit Wasser auftragen und abtupfen einige Male, bis der Fleck entfernt ist.

Alte Blutflecken aus einer Matratze entfernen

  1. Nehmen Sie sich Waschpulver und Wasser zur Hand. Mischen Sie beides zu einem zähflüssigen Brei.
  2. Anschließend tragen Sie die Masse auf den Blutfleck auf und lassen alles etwa 1 Stunde lang einwirken.
  3. Nehmen Sie sich ein Stück Papier einer Küchenrolle und tragen Sie die Reinigungspaste ab. Danach nehmen Sie sich eine Sprühflasche mit kaltem, klarem Wasser. Sprühen Sie es auf den eingeweichten Blutfleck.
  4. Anschließend nehmen Sie ein trockenes Baumwolltuch, um alles aufzutupfen.
  5. Wiederholen Sie den Vorgang und sprühen Sie immer wieder kaltes, klares Wasser auf die Stelle. Tupfen Sie mit dem Tuch weiter auf der Stelle, bis der Fleck komplett entfernt ist.

Tipp: Die zweite genannte Methode um Blut aus Matratzen zu entfernen funktioniert übrigens auch auf Sofas, Autositzen und Co. Hiermit können Sie unter anderem Blutflecken aus Polster entfernen.

Wie bekommt man Blut aus dem Teppich?

Sie möchten Blutflecken aus Teppich entfernen? Hierfür müssen Sie zunächst unterscheiden, ob das Blut auf dem Teppich frisch oder getrocknet ist. Dementsprechend reicht es aus kaltes, klares Wasser zum Spülen zu benutzen, oder eine Reinigungspaste zu mischen.

Um Schritt für Schritt Blut aus Teppich zu entfernen, schauen Sie sich bitte die obere Anleitung Wie bekommt man Blut aus der Matratze? an. Die Vorgehensweise ist beim Teppich identisch.

Blutflecken aus Wolle und Seide entfernen

Wolle und Seide gehören bekanntlich zu den empfindlichen Stoffen. Dementsprechend sollten sie auch vorsichtig behandelt werden.

So entfernen Sie Blut aus Wolle

  1. Um Blutflecken aus Wolle zu bekommen, verwenden Sie am besten eine Paste aus Speisestärke oder Natronpulver und Wasser. Beides muss auf den Blutfleck aufgetragen werden, anschließend lassen Sie es einwirken.
  2. Mit einem sauberen Baumwolltuch entfernen Sie die Reinigungspaste und spülen das Stück Wolle mit klarem Wasser ab.
  3. Anschließend wie gehabt die Wolle mit der Hand oder dem entsprechenden Programm in der Waschmaschine waschen.

So entfernen Sie Blut aus Seide

  1. Frische und getrocknete Blutflecken lassen sich nur sehr schwer bis gar nicht mit klarem Wasser entfernen.
  2. Hier helfen bekannte Hausmittel wie Salmiakgeist, Spiritus oder Alkohol.
  3. Erkundigen Sie sich vorher bitte, ob Ihr Seidenstück eines der Hilfsmittel verträgt. Ist dies der Fall, tragen Sie es ausschließlich verdünnt auf.
  4. Dabei gilt: 1 Teil Hausmittel auf 10 Teile Wasser geben. Füllen Sie alles in eine Sprühflasche und tragen Sie das gemischte Reinigungsmittel auf den Fleck auf.
  5. Hat sich das Blut gelöst, nehmen Sie ein trockenes Tuch, um damit die Flüssigkeit abzutupfen.
  6. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis Sie mit dem Tuch nur noch sauberes Wasser aufnehmen. Anschließend das Stück Seide wie gehabt waschen.

Blutflecken aus Leder entfernen

Um Blutflecken aus einem Sofa zu entfernen, berücksichtigen Sie die bekannten Methoden bei Polstern. Doch was ist, wenn das Sofa aus Leder besteht? Oder Blutflecken auf der schönen Lederjacke landen?

  1. Verwenden Sie für Leder bitte nur destilliertes Wasser. Mischen Sie es mit Neutralseife, beides in eine Sprühflasche geben.
  2. Anschließend den Blutfleck einsprühen und die Stelle mit einem trockenen Baumwolltuch abtupfen. Bitte vermeiden Sie dabei starkes Wischen oder Reiben!
  3. Ist der Blutfleck auf dem Leder hartnäckig, können Sie auch eine Paste anrühren. Dazu 2 Teile Zitronensaft mit 1 Teil Weinsäure anrühren. Die Paste auftragen und 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend abtupfen und mit klarem Wasser abspülen.

Blutflecken von der Tapete entfernen

Auch an die Tapete können schnell Blutflecken gelangen. Ist das Blut frisch, versuchen Sie es mit klarem Wasser abzutupfen. Ist das Blut allerdings getrocknet, sind Hilfsmittel erforderlich, um Blut von Tapete entfernen zu können.

  1. Um Blutflecken von einer Tapete oder Wand zu entfernen, verwenden Sie am besten Salmiakgeist.
  2. Mischen Sie 1 Teil Salmiakgeist mit 10 Teilen Wasser und geben Sie alles in eine Sprühflasche.
  3. Sprühen Sie das Reinigungsmittel auf den Fleck, ohne das zu viel herunterläuft.
  4. Mit einem trockenen Tuch tupfen Sie das Reinigungsmittel sofort ab und wiederholen den Vorgang, bis der Fleck vollständig verschwunden ist.
  5. Achten Sie beim Abtupfen darauf, immer eine saubere Stelle vom Tuch zu verwenden. Nur so verhindern Sie, dass bereits aufgenommene Blutpartikel erneut auf die Tapete gelangen.

Hausmittel gegen Blutflecken

Die Frage „Wie entferne ich Blutflecken?“ wurde nun ausgiebig besprochen. Im Folgenden haben wir nun noch einige bewährte Hausmittel für Sie, mit denen Sie Blutflecken rausbekommen. Gleichzeitig erklären wir Ihnen, wo die jeweiligen Hausmittel am besten angewendet werden.

  • Alkohol: Hilft bei sowohl frischen, als auch trockenen Blutflecken. Am besten funktioniert Alkohol bei Seide, Tapeten und Wänden. Einfach den Fleck mit reinem Alkohol betupfen. Die Stelle müssen Sie nicht mit kaltem Wasser vorbehandeln.
  • Backpulver: Haben Sie Blutflecken auf Wolle und nicht waschbaren Stoffen, ist Backpulver gut geeignet. Streuen Sie das Pulver auf frisches Blut, um es aufzusaugen. Ist das Blut trocken, mischen Sie vorher mit Wasser eine Paste an.
  • Flüssigseife: Alternativ zu Waschpulver weichen Sie frische und trockene Blutflecken vorher mit Flüssigseife ein. Dazu geben Sie die Seife in das Wasser und legen anschließend das waschbare Kleidungsstück hinein. Nun kann der Blutfleck einweichen.
  • Gallseife: Eignet sich für sowohl waschbare, als auch nicht waschbare Stoffe. Frische und trockene Blutflecken benötigen keine lange Einwirkzeit, die Seife geben Sie einfach auf den Fleck. Gallseife ist sehr effektiv!
  • Spiritus: Sehr effektiv, doch Vorsicht! Spiritus ist scharf und nicht für jeden Stoff gedacht. Überprüfen Sie ihn bitte vorher auf Verträglichkeit. Ein Vorbehandeln mit kaltem Wasser ist nicht erforderlich, einfach die Stelle mit frischem oder altem Blut betupfen.
  • Waschpulver: Haben Sie einen waschbaren oder nicht waschbaren Stoff, ist Waschpulver ein echter Allrounder. Bereiten Sie kaltes Wasser mit Waschpulver zum Einweichen vor, alternativ stellen Sie eine kalte Paste her. Weiter oben finden Sie eine ausführliche Anleitung.
  • Salz: Waschbare Textilien mit Blutflecken weichen Sie mit einer hoch konzentrierten Salzlösung auf. Salz eignet sich für alle Arten von Blutflecken (frische und getrocknete).
  • Weinsäure: Für Blutflecken auf Leder geeignet (glattes und Kunstleder). Stellen Sie eine Paste mit 1 Teil Weinsäure und 2 Teilen Zitronensaft her. Paste auftragen, 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit sauberem Tuch abtupfen und mit kaltem Wasser abspülen.
  • Speisestärke: Saugen Sie frisches Blut mit Speisestärke auf, indem Sie es darauf streuen. Ist der Blutfleck trocken, mischen Sie mit kaltem Wasser eine Paste an. Speisestärke empfiehlt sich vor allem bei nicht waschbaren Stoffen und Wolle.
  • Salmiakgeist: Salmiakgeist ist stark, aber effektiv. Erkundigen Sie sich bitte vorher auf Verträglichkeit mit Ihrem waschbaren Stoff. 1 Teil Salmiakgeist mit 10 Teilen Wasser vermischen und auf den Blutfleck auftragen. Anschließend 60 Minuten lang einweichen lassen und danach mit kaltem Wasser abspülen. Zu guter Letzt das Wäschestück in die Waschmaschine geben und normal waschen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum